Blog

Emotet und gefälschte Mails

it sicherheit transdata multimedia

Der Trojaner Emotet ist gefährlich und erfolgreich

Der Trojaner Emotet gilt aktuell als der gefährlichste und erfolgreichste Trojaner. Er wird massenweise per Mail verteilt und nutzt dabei täuschend echte Mailkopien. Zum Beispiel erhält der Nutzer eine Mail, indem ein Amazon Versand bestätigt wird.

Um den aktuellen Verandstatus zu erfahren, kann man auf einen Link klicken. Da viele nun Neugierig sind, was Amazon da versendet hat, klickt man schnell auf den Link. Der Trojaner wird nun aktiv und lädt weiteren Schadcode nach.

Ähnlich geht es weiter mit Bestellmails von Zalando, Rechnungsmails der Telekom usw.

Der Trojaner indes "lernt" nun, mit wem Sie sich per Mail unterhalten, wie Ihre Signatur aussieht, wie die persönliche Anrede aussieht usw. Emotet wird nun mit diesen Daten weiter verteilt und wirkt dadurch immer authentischer und wird so auch nicht mehr vom SPAM Filter erfasst.

Tipp: Grundsätzlich sollten Sie momentan jede Mail misstrauen, an denen sich ein Anhang befindet oder sie die Möglichkeit haben einen Link anzuklicken. Ziehen Sie die Maus auf den Link ohne zu klicken. Es öffnet sich nun eine Quickinfo, in der das verdeckte Ziel angegeben wird.

Unter https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Service/Aktuell/Informationen/Artikel/emotet.html finden Sie weitere Informationen.

 

Wir sind eRecht24 Premium Partner

Um Ihre Internet Präsenz / Shop rechtlich auf den aktuellsten Stand

zu halten, sind wir eine Partnerschaft mit der Anwaltsplattform eRecht 24 eingegangen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen